Freitag, Oktober 28, 2011

Samsung verkauft mehr Smartphones als Apple

Samsung hat im dritten Quartal mehr Smartphones verkauft als Apple. Der Hersteller aus Südkorea hat mehr als 27,8 Millionen Geräte weltweit verkauft. Das ist ein deutlicher Anstieg im Vergleich zu den vorherigen Monaten. Das iPhone wurde in der gleichen Zeit nur 17,1 Millionen Mal verkauft. Das ist ein Verlust von mehr als 16 Prozent. Samsung kann seinen Marktanteil bei den Smartphones weiter ausbauen und kommt auf einen Anteil von über 23,8 Prozent. Die Kunden entscheiden sich immer häufiger für Samsung Geräte, weil das Betriebssystem Android auf dem Smartphone verwendet wird. Dieses wird offenbar von immer mehr Nutzern bevorzugt. Quelle: macleans.ca